Was ist kWh?

Um zu messen, wie viel Strom oder Gas man verbraucht, wird die Einheit „Kilowattstunde (kWh)“ verwendet.
 
Wird ein Elektrogerät mit einer Leistung von 1 Kilowatt (kW) das sind 1.000 Watt (W) eine Stunde lang mit Strom betrieben, dann führt das zu einem Verbrauch von 1 Kilowattstunde.
 
Auf einem Hometrainer müsste man volle 10 Stunden lang bei einer Leistungstufe von 100 Watt strampeln, um eine Kilo­wattstunde zu erzeugen.
 
 
Mit einer Kilowattstunde Strom kann man:
 
  • 240 Frühstückseier kochen
  • ca. 7 Stunden fernsehen oder am Computer arbeiten
  • ein Mittagessen für eine vierköpfige Familie kochen
  • 5 ½ Kilo Wäsche waschen
  • 9 Liter Wasser kochen
  • etwa 20 Stunden Radio hören
  • 9 Liter Tee kochen
  • zehn Stunden Licht von einer 100 Watt-Glühbirne erhalten
  • "von einer 10 Watt Spar- oder LED-Leuchte 100 Stunden Licht erhalten" = Espar-Tipp!
 
Etwa 10 Kilowattstunden Energie stecken in einem Kubikmeter Erdgas .
 
 
 Copyright © Espar